Breslau 2017 Review


Verhungern musste aber wohl wirklich keiner !
Und das Essen war echt gut ! 
Also ich habe es kaum aufgegessen bekommen,
und das es Salat dazu gab war schon wunderbar ;-)
Es errinnerte schon fast an gute Alte Breslau Zeiten.
Hier hat Alex wohl endlich mal ein wirkliches Machtwort gesprochen!
Auch wenn diese Teilnehmerin (siehe Bild) keine Pilze mochte....
So schaute es wohl bei den Grünzeugsfutteren aus,
die hatte man wohl offensichtlich "vergessen".
Trotzt vorheriger Anmeldung als solche.
Aber es haben wohl alle (hoffentlich) überlebt ;-)
Mahlzeit
Aber zurück zur Frage:
Was machte diese Rallye anders als andere vorher?
liegt es daran das vermehrt einige Umsteiger/Auf und sogar Absteiger in den Klassen wahrgenommen werden?
Es erscheint seltsam wenn man ein Team (Baumann/Vetiska)
trifft welches schon einmal vor Jahren dabei gewesen ist,
damals allerdings in der Königsklasse, auf einem MAN-KAT,
die es sich nun auf die Fahne geschrieben hatten,
die Rallye doch mal mit nem Fiat-Panda 4x4 (extra Seriennah) ca. 100 PS zu fahren,
einzigster Problemfall:
die Wasserfestigkeit der Elektrik wurde bis dato nicht sorgsam genug getestet..... 
Zitat Michael Baumann, 
Ich sitzt als Fahrer im Sitz das Wasser bis fast zu den Ohren,
und das Kockpit spielte komplett verrückt,
überall rotes Dauerlicht der Warnlampen ;-)
Ausgelegt war das Fahrzeug für Fahrten der Cross-Country Strecken,
diese Klasse soll, wenn das Wetter nicht alsozusehr verrückt spielt,
ohne eingene Winde auskommen.
Bekanntlich gibt es bei der Breslau mindestens 3 verschiedene Wetter, täglich
im zeitlichen Abstand nicht näher geregelt, von daher wissen die Alten Hasen,
das es meist anders, nein im allgemeinen schlimmer kommt als befürchtet.
Am Ziel der Breslau Rallye in Drawsko:
Regen, Regen , Regen und nochmals Regen.......
Eigentlich bräuchte man hier dringend ein farbiges hohes Fänchen am Heck montiert,
am besten noch mit den roten Schwimmflügeln.
So ein Panda 4x4 hat eine Originalhöhe von ungefähr 1,43 Meter 
Ein MAN-KAT ist mal eben doppelt so hoch nämlich ca. 2,90 Meter ;-)
Wie gesagt ich würde mir in die Hose machen, 
wenn ich eine Eisensau ala KAT hinter mir sehen würde :D
Die Jungs hatten da wohl weniger Problem mit ;-)
Das ist auch ein nicht grad billiges "Gerät" was dort aufgebaut wurde.
Es war halt seeeeehr viel Arbeit, laut Baumann.
Panda 4x4

Ins Ziel kamen sie mit dem niedlichen schicken kleinen Panda dennoch,
sogar vor dem Gelben Bus-Renner vom Team Jäger, das wundert doch sehr ;-)
Warum das ?
Bernd's gelber Flitzer hatte ein kurzfristiges Getriebeproblem,
Bernd Jäger
welches er in Teamleistung im Camp nach einer Weile wieder flott bekam !!!
Das Panda-Team:
Für dieses Team galt es einfach mal eine Breslau unter ganz inzwischen
Old-Shool-Gesichts- und Technikpunkten fahren zu wollen und es auch zu können. 

So würde sicher jeder sagen:
Die haben eine totale Macke,
und das kann muss man sogar bestätigen.
Die haben die Alte-Breslau schon damals mit nem frisiertem Mofa im Team abgefahren.........
Überraschend komplett und mit einem Riesen breitem Grinsen im Gesicht erreichten Sie nun 2017 das Ziel.
Alleine schon die Tatsache das für die Klasse der LKW-Fahrer der Panda in jede Senke des 
Poligons komplett eintaucht und somit vom Truckfahrer für einen Moment nicht zu sehen ist.
Ich hätte echte Muffen das mich irgendwann der 8x8 vom Hugo überrollen würde :P
 

Kalender



Chatbox

Du kannst hier nichts eintragen


Besucher Online

Jetzt Online: 3
0 Mitglieder | 3 Gäste

Die meisten Besucher gab es: 148 am Februar 4, 2016 um 11:08.

Sponsoren/Tips

Civis-Computer


Sinn-Spezialuhren


Terrein.NU